FREIE WÄHLERGRUPPE DES LANDKREISES NEUWIED e.V.

 

Die FWG im Kreis Neuwied will eine sachbezogene, realistische und bürgernahe Politik für die Bürgerinnen und Bürger im Kreis Neuwied gestalten.

Unsere FREIE WÄHLERGRUPPE im Kreis Neuwied (Kreis-FWG) ist parteiunabhängig und eine echte Alternative zu den Parteien (SPD, CDU, Bündnis 90/Die Grünen, Linke).

Und das ohne Fraktionszwang und parteiideologischen Vorgaben. Das bedeutet: Wir FREIE WÄHLERGRUPPEN haben keine ideologisch festgelegten Parteiprogramme. Wir sind der Überzeugung, dass dieses Instrument der Parteien nur der Verpflichtung der politisch Agierenden zur Parteidisziplin dient.
 
FREIE WÄHLERGRUPPEN entscheiden ausschließlich nach sachpolitischen Erwägungen und nicht nach ideologischen Gesichtspunkten. Hier haben Bürger mit ihren Anregungen und Meinungen eine Chance sich einzubringen.
Wir FREIE WÄHLERGRUPPEN sind seit den Kommunalwahlen 2004 mit vier Mandatsträgerinnen und Mandatsträgern im Kreistag in Neuwied vertreten.

 

_______________________________________________________________________________________

Senden Sie bitte weitere Berichte an die Redaktion unter

info@fwg-kreis-neuwied.de

 

Weitere Pressemeldungen (z.B. aus der www.rhein-zeitung.de ) und Veröffentlichungen

zur FWG im Kreis Neuwied
gibt es hier unten in einer Übersicht.

 ________________________________________________________________________________________
 

"Frauenquote erreicht auch Freie Wähler Kleinmaischeid

Veröffentlicht von Administrator am 02 Mar 2018
Start >>

Am 18. Februar fand anstatt des traditionellen Frühschoppens eine ordentliche Jahreshauptversammlung der FWG Kleinmaischeid in der Gaststätte „Zum Isertal“ statt, weil zwei Vorstandsposten vakant und neu zu wählen waren. Margret Weyers und Martina Spielberger wurden in den Vorstand gewählt.

 

Kleinmaischeid. Der 1. Vorsitzende erstattete zunächst Bericht über die Arbeit der FWG Fraktion in der Gemeinde Kleinmaischeid und erläuterte, dass sich der Gemeinderat im Jahr 2017 fast ausschließlich mit der Sanierung des Bürgerhauses beschäftigt hat. Weiterhin berichtete Hermann von der Arbeit im Verbandsgemeinderat Dierdorf. Hier waren die Energie-GmbH, die eventuelle Fusion mit der VG Puderbach und der Neubau des Rathauses die wichtigsten Streitpunkte.

Danach wurden die Posten des 2. Vorsitzenden und des Beisitzers im FWG-Vorstand neu besetzt. Hier wurden Margret Weyers und Martina Spielberger, die sich beide schon seit einigen Jahren als Mitglieder in der FWG Kleinmaischeid engagieren, einstimmig gewählt. Rainer aus den Erlen berichtete anschließend über einen gesunden Kassenbestand und wies daraufhin, dass 2019 Kommunalwahlen anstehen und deshalb die Ausgaben 2018 im Rahmen bleiben müssten.

Für das Jahr 2018 wurde nach einer regen Diskussion mehrheitlich beschlossen, die Wald- und Straßenreinigung rund um Kleinmaischeid wieder durchzuführen. Als Termin wurde der 7. April in den Terminkalender der FWG aufgenommen. Andreas Melzbach, der als Vertreter der Kreis-FWG der Veranstaltung beiwohnte, war begeistert von der angenehmen Atmosphäre mit lebhaften Diskussionen in der Versammlungsrunde.

Abschließend wurde noch der Termin für die Gemeinschaftsveranstaltung 2018 festgelegt. Am 25. August wird der Regierungsbunker in Bad Neuenahr-Ahrweiler mit einer Führung besichtigt.

 

Quelle:NR-Kurier  http://www.nr-kurier.de/artikel/65724--frauenquote--erreicht-auch-freie-waehler-kleinmaischeid Nachricht vom 26.02.2018 

Zurück zur Übersicht